Landesjugendwettbewerb 2011 in Herten

Anfang des Monats Juli nahmen 13 Läuferinnen an der Landesmeisterschaft für die jungen Gruppen teil. Über zwei Tage verteilt, maßen unsere Teilnehmerinnen sich in Pflicht und Kür mit der Konkurrenz aus ganz Nordrhein-Westfalen. In der Gruppe Kunstläufer ging Vanessa am frühen Morgen in der Pflicht an den Start. Mit einigen kleinen Wacklern konnte sie sich Platz 8 sichern. Ihren Start im Kürlaufen mussten wir leider bedingt durch erhebliche Übelkeit und Kreislaufprobleme absagen, so dass es für sie an diesem Tag keine Kombiwertung gab. Bei den Figurenläufern ging Sandy Hong in ihrer Gruppe als einzige des BTVs an den Start und konnte mit einer sehr souveränen Pflicht Platz zwei für sich beanspruchen, ebenso wie ihre Schwester Sarah in der Figurenläufergruppe der Jüngeren.  Auch Hanna Tamimi war mit in Sarahs Gruppe und konnte sich einen zufriedenstellenden fünften Platz sichern. Ganz spontan hatte sich Laura Herkenrath entschlossen, ebenfalls in dieser Gruppe, allerdings nur in der Pflicht, an den Start zu gehen. Da sie im Vorjahr bei diesem Wettbewerb auf dem Podest gestanden hatte, durfte sie in diesem Jahr nicht mehr in derselben Gruppe antreten. Kurzfristig entschied sie sich die Herausforderung der höheren Gruppe anzunehmen. Leider reichte ihr Schwung beim Rückwärtsbogen nicht ganz aus, weshalb sie einen Aussteiger hatte, der sich auch in ihrem zwölften Platz wiederspiegelte. In der Kür konnten sich unsere Figurenläuferinnen auf den Plätzen 13 (Sandy),  10 (Sarah) und 2 (Hanna) platzieren womit sie in der Kombination auf den folgenden Plätzen landeten: Sandy 6, Sarah 5 und Hanna 4.

Erstmals in der Gruppe Freiläufer gingen an diesem Wochenende Dayana, Leoni und Fatima an den Start. Da man erst ab der Gruppe Freiläufer teilnehmen darf, waren sie fest entschlossen ihre Küren kurzfristig umzustellen, um auch auf Landesebene mitlaufen zu können. Aller Anfang ist schwer und so ergaben sich folgende Plätze in Pflicht, Kür und Kombination: Dayana Vogel (9/10/11), Leoni Göbel (11/10/11) und Fatima Fashulhug (5/11/9). Zusammen mit Leoni war Sophia Schulz in einer Gruppe. Sie liebt das Pflichtlaufen und konnte sich an diesem Tag besonders freuen, dass ihr fleißiges Training sich mit einer goldenen Medaille und einem großen Vorsprung auf die Konkurrenz auszahlte. In der Kür wurde sie leider nur elfte. Doch trotzdem landete Sophia dank ihrer sehr guten Pflicht in der Kombination auf Platz 3. Auch Fatima war in ihrer Gruppe nicht die einzige aus unseren Reihen. Auch Indra Füsgen war mit von der Partie. In der Pflicht passierte ihr leider ein Fehler, der sie auf Platz 12 verwies. Mit einem 10 Platz in der Kür reichte es in der Kombination dann doch trotzdem nur für Platz 12. Ihre Schwester Ladina, die in einer anderen Gruppe lief, belegte in der Pflicht einen 6., in der Kür 5. und in der Gesamtwertung einen sehr erfreulichen vierten Platz. Unsere letzen beiden Freiläufer gingen zusammen in einer weiteren Freiläufergruppe an den Start. Laura Schier holte sich in der Pflicht eine bronzene Medaille, musste sich in der Kür dann jedoch mit Platz 12 begnügen. Gesamt reichte dies am Ende des Tages für einen guten sechsten Platz. Sakinah Fareen landete auf Platz 8 in der Pflicht, in Kür auf Platz 10 und gesamt auf Platz zwölf.

Euch allen herzlichen Glückwunsch und viel Motivation für das weitere Training. Besser geht’s immer!!!;-)